Hinweis: Aufgrund von geplanten Wartungsarbeiten werden die Web-Auftritte der TU Dortmund am 17. April 2024, zwischen 18:00 und 20:00 Uhr mehrmals für kurze Zeit nicht erreichbar sein.
Wir bitten dadurch entstandene Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und bedanken uns für Ihr Verständnis.
Zum Inhalt

Bildung in diversen Gruppen - Zugänglichkeit durch Adaptivität und Digitalität

Foto eines Klassenzimmers, in dem Schülerinnen und Schüler an Tischen im Klassenzimmer sitzen und Laptops nutzen © monkeybusinessimages​/​istock.com

Inklusion und Digitalisierung sind zwei der großen gesellschaftlichen Aufgaben unserer Zeit. Zu beiden Themen wird an der TU Dortmund geforscht und gelehrt. Auch werden beide Themen in ihrer Verknüpfung bearbeitet. So gibt es bereits eine Reihe von Projekten, die sich damit befassen, wie Digitalität und digitale Medien die Zugänglichkeit von Bildung in diversen, heterogenen Gruppen unterstützen können.

In dem Themenschwerpunkt sollen diese Projekte vernetzt und sichtbar gemacht, sowie neue, gemeinsame Projekte entwickelt werden. Weiterhin besteht im Rahmen dieses Themenschwerpunktes die Möglichkeit zu prüfen, ob Projekte, die sich bisher nur mit Inklusion oder nur mit Digitalisierung beschäftigt haben, auch anschlussfähig für das jeweils andere Thema sind.

Um die bestehenden Projekte zu vernetzten, sichtbar zu machen und weiterzuentwickeln, ist eine gemeinsame Tagung sowie gemeinsame Publikationen (Tagungsband, Buchherausgabe, gemeinsames Themenheft) geplant.

Mitglieder des Themenschwerpunkts

Forschungsprojekte

Digitale Mathematiklehrerbildung

Logo Projekt FöDiMa

Förderorientierte Diagnostik im inklusiven mathematischen Anfangsunterricht – Entwicklung, Erprobung, Evaluation und Dissemination eines Qualifizierungsprogramms für Lehrkräfte und Fortbildende

Logo Projekt FORMEL

Förderbezogene Diagnostik in Mathematik inklusive Lesen