Hinweis: Aufgrund von geplanten Wartungsarbeiten werden die Web-Auftritte der TU Dortmund am 17. April 2024, zwischen 18:00 und 20:00 Uhr mehrmals für kurze Zeit nicht erreichbar sein.
Wir bitten dadurch entstandene Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und bedanken uns für Ihr Verständnis.
Zum Inhalt

Heterogentität in Schule und Unterricht

Das Thema "Heterogenität in Schule und Bildung - Die Rhein-Ruhr-Region als Forschungslabor" bündelt Forschung aus unterschiedlichen Disziplinen, um die zentrale gesellschaftliche Zukunftsfrage, die soziale Heterogenität, im Kontext verschiedener Bildungsbereiche zu untersuchen. In den letzten Jahren ist die Ungleichheit der Bildungschancen und des Bildungserfolgs verschiedener sozialer Gruppen national und international verstärkt in den Blickpunkt gerückt. Die Rhein-Ruhr-Region ist aufgrund ihrer besonderen Bevölkerungsstruktur ein hervorragendes Forschungslabor für dieses Thema.

Gruppe von Grunschulkindern läuft auf einem Flur © monkeybusinessimages​/​istock.com

Das WKF bündelt verschiedene Forschungsstränge der Dortmunder Schul- und Bildungsforschung, baut sie systematisch aus und präsentiert seine Forschungsergebnisse national und international. Mit seiner Arbeit trägt das WKF aktiv dazu bei, die Potenziale junger Menschen in der Zukunft besser zu erkennen und sie in Schule und Unterricht gezielt zu fördern.

Mitglieder des Themenschwerpunkts